Archiv der Kategorie 'Europa'

In Menschen investieren!

In Menschen investieren!

Bedingungsloses Grundeinkommen für Alle und europaweiter Volksentscheid!

[ hier das Flugi als PDF zum Download und Print ]


Die Krise ist allgegenwärtig.


Vermögenskonzentration und soziale Ver­elendung in Europa nehmen zu. Die Finanz­industrie wird erst dereguliert, dann „gerettet“. Dafür wird die Bevölkerung immer knapper gehalten, besser überwacht und bürokratisch kontrolliert.

Wirtschaftsförderung zielt nur ab auf mehr Arbeitsplätze (in klassischer Erwerbsarbeit) und BIP-Wachstum. Wirtschaftspolitik reguliert immer stärker das Leben der – möglichst in Vollzeit und abhängig – Beschäftigten: Mindestlöhne, Arbeitszeitverkürzung, Rechte für Gewerkschaften, die lange schon eng mit Staat und Industrie verflochten und straff von oben organisiert sind.

Der große nicht- oder nur eingeschränkt erwerbs­förmige und dennoch für gesellschaftlichen Zusammenhalt und Entwicklungsfähigkeit unverzichtbare Sektor der Ökonomie: Sorgearbeit, Demokratiearbeit, schöpferisch-kreative Arbeit – ist irrelevant. Ist nicht von oben kontrollierbar, also suspekt.

Ökonomisch fehlt v.a. die Kaufkraft in der Breite, die Nachfrage, die dezentrale Steuerung der Wirtschaft, die diese überhaupt erst innovativ macht. Zu vielen Menschen fehlt die soziale Sicherheit. Zu vielen der Zugang zu den grundlegendsten Dingen. Immer mehr Menschen bleiben auf der Strecke.

Die Lösung ist nicht so schwer.

Wir wollen, dass jede und jeder Geld bekommt.

Wir wollen für uns alle die Macht, unser Leben selbstbestimmt zu organisieren und uns für das Gemeinwohl einzusetzen. Wir wollen ein existenz- und Teilhabe sicherndes GRUNDEINKOMMEN – BEDINGUNGSLOS, jeden Monat, europa- und später weltweit.

Das Geld ist da und die Produktivität ist mehr als ausreichend.

Und warum soll unser primäres Zahlungsmittel – unbares bzw. Giralgeld – von Geschäftsbanken geschöpft werden, statt von uns selbst bzw. einer von uns kontrollierten staatlichen Notenbank? Es gibt keinen sinnvollen Grund, ein so grundlegendes Privileg wie das der Geldschöpfung gewinnorientierten Unternehmen zu überlassen, um sich dann von diesen erpressen zu lassen. Mit Marktwirtschaft hat das gar nichts zu tun.

# Wir wollen direkten Zugang zu Zentralbankgeld, ein Bürgerrecht auf ein Zentralbankkonto, kostenfrei!

# Zahlungsverkehr und Geldmengenpolitik müssen getrennt werden von Kreditvergabe!

# Geldschöpfung per regelmäßigem Volksentscheid und Eurodividende (als „Helikoptergeld“) für Alle!

Tief durchatmen und (an-)erkennen, dass wir einander brauchen.
Also müssen wir für einander sorgen.
Strukturen, die uns dies verunmöglichen, müssen wir ändern!

Gemeinsam und demokratisch – aber bald!

Raus aus der Krise! – CARE REVOLUTION!

Kommt nach Frankfurt a.M. am 18. März und demonstriert mit uns und Blockupy anlässlich der Einweihungsfeier des Neubaus der Europäischen Zentralbank für die dringende Wende in der Politik!

Frühmorgens Blockaden, nachmittags Demonstration, Vernetzungstreffen CARE REVOLUTION.
Schließt euch dem CARE REVOLUTION Block an.

HIER DAS FLUGI ZUM DOWNLOAD, AUSDRUCKEN & WEITERLEITEN.

CARE REVOLUTION ist eine grundlegende Veränderung der Verhältnisse!
CARE REVOLUTION ist das gute Leben für Alle!

Die Bedürfnisse der Menschen in den Mittelpunkt gesellschaftlichen Handelns!
Nicht der Profit!

- Statt Rettungspakete für Banken auf Kosten der meisten Menschen Verbesserung der Lebensbedingungen Aller!
- Zeit und ausreichende finanzielle Mittel für Kinderbetreuung, für Jugendarbeit, für Bildung, für Gesundheit, für Pflege von Alten und Kranken, für Versorgung und Integration von Menschen mit Behinderung!
- Zeit zum Leben, Zeit für ein menschliches Miteinander!
- Zeit und finanzielle Mittel für die Teilhabe aller an der Gestaltung des gesellschaftlichen Miteinanders!

Das wollen wir zusammen am 18. März auf der Straße fordern.

Mit dem Finanzcrash von 2008 ist die Krise des gegenwärtigen Systems sichtbar geworden, als grundlegendes Missverhältnis unserer Lebens- und Arbeitsbedingungen. Ursache dafür ist die Umverteilung des erwirtschafteten Reichtums von unten nach oben. Die politischen und wirtschaftlichen Eliten bieten nichts anderes als die Abwälzung der Sorgearbeit auf die Privatsphäre. Jeder und jede muss vereinzelt Lösungen auf Kosten der Lebensqualität aller Beteiligten finden.

Ein feministischer Ansatz ist notwendig, damit das gute Leben für alle Wirklichkeit wird.

Sorgearbeit, diese grundlegende gesellschaftliche Arbeit, die in erster Linie von Frauen geleistet wird, muss sichtbar gemacht und aufgewertet werden. CARE REVOLUTION setzt der Vereinzelung ein Ende. Zusammen entwickeln wir gemeinsame Strategien, um die Last der Sorgearbeit, auf die wir angewiesen sind, gerecht auf alle zu verteilen und ein gutes Leben zu ermöglichen. Eine eigenständige Existenzsicherung für Alle durch ein Bedingungsloses Grundeinkommen ist ein erster Schritt in diese Richtung. Denn so werden die Menschen vom Diktat der kapitalistischen Verwertungslogik befreit auch wenn sie nicht reich geboren wurden.

Kommt nach Frankfurt!
Bringt mit, was für euch die unsichtbare Sorgearbeit symbolisiert (Windeln, Wischmopp, Rollstuhl…)

Wir sehen uns am 18. März in Frankfurt!