Kontakt:

Email: bge-rhein-main@posteo.de
Tel: 0176-25669852 (E. Harth) – für Frankfurt und die Region
Tel: 0172-2540994 (Christian J. Meier) – für Darmstadt
Facebook: Initiative Grundeinkommen Rhein-Main

Wer unseren monatlich erscheinenden Infobrief erhalten möchte, melde sich bei uns an unter bge-rhein-main@posteo.de

Wer über das BGE mitdiskutieren möchte, ist herzlich eingeladen, sich auf unsere Diskussionsliste eintragen zu lassen. Hier anmelden: bge-diskussion-rhein-main-request@lists.riseup.net

Wir bedanken uns bei https://help.riseup.net/de für die uns kostenlos (gegen freiwillige Spende) zur Verfügung gestellten Email-Listen.

Wer wir sind und wie wir arbeiten | Statut [ Entwurf ]

Der Koordinationskreis der Initiativgruppe besteht derzeit aus sechs Personen, darunter:
* Elfriede Harth
* Elisabeth Dörre.

- Er zeichnet gemeinschaftlich verantwortlich für alle Veranstaltungen und Aktivitäten sowie die Website, Texte, Links und Flugblätter der Initiativgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen Frankfurt Rhein-Main.
- Er entscheidet über die Verteilung von Aufgaben innerhalb des Ko-Kreises oder an andere Aktive (Unterstützer).
- Es wird ein vertrauensvolles und freundschaftliches Arbeitsverhältnis angestrebt. Alle Beteiligten sollen einbezogen werden, dazu gehören ein guter Informationsaustausch und das rechtzeitige Ansprechen von möglichen Konfliktpunkten.

Formelle Beschlüsse bezüglich der laufenden Arbeit werden mit einfacher Mehrheit bei nicht mehr als einer Gegenstimme gefasst (mind. 2 Ja/max. 1 Gegenstimme) = (2+ Ja/1- Nein)
Beschlüsse zur Änderung dieses Status oder der Initiativerklärung („Was wir wollen“) werden mit qualifizierter Mehrheit von vier Ja-Stimmen gefasst, wobei jedes einzelne Mitglied ein Vetorecht hat (6+ Ja/0 Nein). Dies gilt auch für die Aufnahme weiterer Mitglieder in den Ko-Kreis, die automatisch eine Änderung dieses Statuts bedeutet.
Ausscheiden aus dem Ko-Kreis geschieht durch Tod oder Austritt: mündlich auf einem offiziellen Treffen der Initiativgruppe oder durch schriftliche Erklärung (Email) an alle anderen Mitglieder.

Allgemeine Beschlüsse: (2+ Ja/0 Nein) oder (3+ Ja/1- Nein)
Statut, Grundsätze, Neumitglieder: (6+ Ja/ 0 Nein)

Abstimmungen kann jederzeit jedes Mitglied des Ko-Kreises beantragen, das Instrument ist gedacht, um wichtige und potentiell konfliktträchtige Fragen zu klären. Beschlüsse werden entweder auf offiziellen Treffen des Ko-Kreises gefasst oder im Umlaufverfahren per Email. In letzterem Verfahren gelten nach Ablauf einer Woche nach Beantragung (per Email an Alle mit „[Abstimmung]“ im Betreff) nicht abgegebene Stimmen als Enthaltungen. Solche Beschlüsse gelten bereits vor Abgabe aller Stimmen als getroffen, sobald eine Ablehnung rechnerisch nicht mehr möglich ist (Veto-Regelung beachten), ins Protokoll werden jedoch alle in der Frist abgegebenen Stimmen aufgenommen. Im Falle absehbarer Abwesenheit (offline) aufgrund z.B. von Urlaub ist eine möglichst befristete und jederzeit rückholbare Stimmübertragung auf ein anderes oder mehrere andere Mitglieder des Ko-Kreises per Email an alle Mitglieder möglich.
Formelle Beschlüsse werden unter Ausweis des individuellen Stimmverhaltens protokolliert, Umlaufbeschlüsse im Protokoll des folgenden Treffens. Außerdem werden alle Beschlüsse, die für die laufende bzw. zukünftige Arbeit von Bedeutung sind (wie Aufgabenverteilung, Verfahrensweisen etc.) zentral und auf dem aktuellen Stand dokumentiert).

Derzeit begleicht der Ko-Kreis anfallende Kosten seiner Arbeit durch ad-hoc Spenden seiner Mitglieder oder von Sympathisanten.

Protokolle werden von jedem Treffen möglichst zeitnah erstellt und zumindest an die Mitglieder des Ko-Kreises verteilt. Sie sollen bis zum folgenden Treffen kontrolliert bzw. korrigiert und dort bestätigt werden.

Die Initiative ist Mitglied im Netzwerk Grundeinkommen, im Netzwerk Care-Revolution. und im Entwicklungspolitisches Netzwerk – Hessen

GE
CareRevo
EPN